Seit 60 Jahren innovativ ...

2015Berufung von Dr. Jan Rossel zum Mitgeschäftsführer
2014

Verschmelzung der Kaschke Elektronik mit der Kaschke Components

Ausscheiden von Dr. Franz Bötzl
2012Eröffnung des neues Logistikcenters in Göttingen
2011Erweiterung der Sinterkapazität auf 1.000 t/a
2010Ausbau der Kapazität für Leistungsdrosseln bis 10 kW auf ca. 4.000 Stück pro Woche
2009Joachim Prieß und Dr. Franz Bötzl treten der Geschäftsleitung bei
2007Vorstellung der Kaschke KLL-Technologie für Leistungsdrosseln. Umstrukturierung der Kaschke KG GmbH & Co. in Kaschke Components GmbH
2005Umsetzung der RoHS 2002/95/EG Verordnung, Kaschke erhält ein eigenes Isolationssystem für Isolierstoffklasse B&F nach UL 1446
2003Zertifizierung gemäß der ISO/TS 16949:2002
2001Weiterführung der Familientradition mit der Übernahme der kaufmännischen Geschäftsleitung durch Silke Baumgartner
1999Zertifizierung nach QS 9000
1995Aufbau einer Kunststoffspritzerei für Spulenkörper und Vergussgehäuse
1994Einstieg in die Automobilelektronik - Fertigung von Filterdrosseln für Airbag-Elektronik
1993Zertifizierung nach DIN EN ISO 9000
1991Gründung der Kaschke Elektronik GmbH in Küllstedt/ Thüringen
1978Gründung der Kaschke Tunisie S.A.R.L. in Menzel Bou Zelfa/Tunesien
1974Übernahme der Geschäftsleitung durch Herbert Baumgartner
1970Beginn der Fertigung von HF-Filterspulen für die Unterhaltungselektronik
1958Start der Ferritproduktion
1955Unternehmensgründung durch Kurt Kaschke