Seit 60 Jahren innovativ ...

2014

Verschmelzung der Kaschke Elektronik mit der Kaschke Components

Ausscheiden von Dr. Franz Bötzl
2012Eröffnung des neues Logistikcenters in Göttingen
2011Erweiterung der Sinterkapazität auf 1.000 t/a
2010Ausbau der Kapazität für Leistungsdrosseln bis 10 kW auf ca. 4.000 Stück pro Woche
2009Joachim Prieß und Dr. Franz Bötzl treten der Geschäftsleitung bei
2007Vorstellung der Kaschke KLL-Technologie für Leistungsdrosseln. Umstrukturierung der Kaschke KG GmbH & Co. in Kaschke Components GmbH
2005Umsetzung der RoHS 2002/95/EG Verordnung, Kaschke erhält ein eigenes Isolationssystem für Isolierstoffklasse B&F nach UL 1446
2003Zertifizierung gemäß der ISO/TS 16949:2002
2001Weiterführung der Familientradition mit der Übernahme der kaufmännischen Geschäftsleitung durch Silke Baumgartner
1999Zertifizierung nach QS 9000
1995Aufbau einer Kunststoffspritzerei für Spulenkörper und Vergussgehäuse
1994Einstieg in die Automobilelektronik - Fertigung von Filterdrosseln für Airbag-Elektronik
1993Zertifizierung nach DIN EN ISO 9000
1991Gründung der Kaschke Elektronik GmbH in Küllstedt/ Thüringen
1978Gründung der Kaschke Tunisie S.A.R.L. in Menzel Bou Zelfa/Tunesien
1974Übernahme der Geschäftsleitung durch Herbert Baumgartner
1970Beginn der Fertigung von HF-Filterspulen für die Unterhaltungselektronik
1958Start der Ferritproduktion
1955Unternehmensgründung durch Kurt Kaschke